Kostenloser Versand und Rückversand Vertrauen seit 1874 Persönliche Beratung: +49 30 851 2020 (Mo. - Fr. 10.00 - 19.00 Uhr, Sa. 10.00 - 18-00 Uhr)
„Limited Edition Lambda - 175 Years Watchmaking Glashütte“

Ein Trio zum 175-jährigen Jubiläum

So feiert man ein Jubiläum: 175 Jahre alt wird die Uhrmacherkunst In Glashütte in diesem Jahr. Grund genug für die im Vergleich sehr junge Manufaktur Nomos, ihre weltberühmte Lambda-Kollektion in gleich drei neue und streng limitierte Outfits zu stecken.

Ein Trio zum 175-jährigen Jubiläum
Nomos feiert die Uhrmacherkunst in Glashütte mit limitierten Lambda-Modellen

Voriger
Nächster

So feiert man ein Jubiläum: 175 Jahre alt wird die Uhrmacherkunst In Glashütte in diesem Jahr. Grund genug für die im Vergleich sehr junge Manufaktur Nomos, ihre weltberühmte Lambda-Kollektion in gleich drei neue und streng limitierte Outfits zu stecken.

 

Diese Uhrenkollektion wird weltweit in den höchsten Tönen gelobt: die Lambda von Nomos Glashütte. Die Uhren der Kollektion gelten in Fachkreisen als einige der besten Zeitmesser, die je in der traditionsreichen Stadt hergestellt wurden. Angesichts der mittlerweile 175 Jahre alten Uhrmacherkunst in der Stadt im Erzgebirge ein wirklich bedeutendes Lob.

 

175 Jahre Uhrmacherkunst – für dieses Jubiläum hat Nomos die Lambda natürlich nicht von Grund auf neu erfinden müssen. Das Äußere dieser fast schon legendären Uhr aber wurde gleich dreimal einer Frischzellenkur unterzogen. Alle drei neuen Ausführungen erscheinen in limitierter Auflage von je 175 Stück, die Uhren sind dabei im Grunde allesamt baugleich und unterscheiden sich allein in der farblichen Gestaltung.

Das erste Modell ist mit einem emailleweißen Zifferblatt mit temperaturgebläuten Zeigern ausgestattet, während Nummer zwei mit einem Zifferblatt in Emailleschwarz und mit rhodinierten Zeigern auf den Träger wartet. Bei der dritten Variante, welche ebenfalls mit rhodinierten Zeigern dem Träger die genaue Zeit verrät, kommt ein Zifferblatt in klassischem Emailleblau zum Einsatz.

Keine Uhr für Hobby- oder Profitaucher

Nomos Glashütte hat sich beim Material für die dreiteiligen Gehäuse für Edelstahl entschieden, Deckel und Böden hingegen sind aus Saphirglas. Ein edles, schwarzes Lederarmband sorgt bei allen Modellen für den perfekten Sitz am Handgelenk. Alle drei Ausführungen haben einen Durchmesser von 40,5 Millimetern und messen in der Höhe 8,9 Millimeter. Vorsicht: Für Taucher sind die drei Lambda-Neuheiten nicht gedacht, denn Nomos gibt die Wasserdichtigkeit nur mit bis 3 atm an – demnach sind die Uhren lediglich spritzwassergeschützt.

 

Alle drei Modelle tragen die Limitierungsgravur „Limited Edition Lambda – 175 Years Watchmaking Glashütte“, gefolgt von der entsprechenden Nummer „x/175“ und dem Hinweis auf das jeweilige Modell, also „white“, „black“ oder „blue“. Der Blick auf das verbaute Werk hält keine Überraschungen bereit. Hier bleibt Nomos bei Bewährtem und verbaut in allen drei Varianten das nach Chronometerwerten regulierte, hauseigene Handaufzugswerk DUW 1001.

Warenkorb (0)

Warenkorb