Kostenloser Versand und Rückversand Vertrauen seit 1874 Persönliche Beratung: +49 30 851 2020 (Mo. - Fr. 10.00 - 19.00 Uhr, Sa. 10.00 - 18-00 Uhr)

Tolle Uhrenneuheiten der Watches & Wonders

In den letzten Tagen waren wir von Juwelier Lorenz sehr aktiv auf der internationalen Uhrenmesse Watches & Wonders in Genf unterwegs. Wir haben die Uhrenneuheiten genauestens unter die Lupe genommen – und sind begeistert! Nach den Neuheiten von Rolex und Tudor möchten wir Ihnen an dieser Stelle weitere Highlights von Marken wie Grand Seiko, Parmigiani und Oris gerne vorstellen.

Grand Seiko: Feine Uhrmacherkunst

Grand Seiko genießt unter Kennern einen ausgezeichneten Ruf und wird diesem mit seinen zwei Neuheiten auf höchstem Niveau gerecht.

Bei Watches & Wonders präsentierte die japanische Marke ihre erste mechanische Komplikation, das „Kodo Constant-Force Tourbillon“. Das skelettierte Uhrwerk mit technischer Ausstrahlung verbindet ein Tourbillon mit einem Konstantkraft-Mechanismus – angeordnet auf einer Achse. Kurz gesagt sorgt der Konstantkraft-Mechanismus dafür, dass die Übertragung des Drehmoments auf die Hemmung kontinuierlich stattfindet, während das Tourbillon negative Auswirkungen der Schwerkraft verhindert. Das anspruchsvolle Handaufzugswerk ist in einem Gehäuse aus Platin und Titan untergebracht. Das Modell ist auf 20 Stück limitiert.

Außerdem hat Grand Seiko noch die Kollektion Evolution 9 um fünf neue Spring-Drive-Sportuhren erweitert: Zwei besitzen ein GMT-Kaliber, zwei sind GMT-Chronographen und die fünfte ist eine bis 20 bar wasserdichte Taucheruhr. Dabei stechen neben dem unverkennbaren Grand Seiko-Stil vor allem auch die Verfeinerungen des Evolution-9-Designs sofort ins Auge. Die Armbänder sind stabiler geworden und besitzen ebenso wie die Gehäuse einen tiefen Schwerpunkt, sodass die Uhren bequem und doch fest am Handgelenk sitzen. Die Zeiger präsentieren sich kräftiger und für eine noch bessere Ablesbarkeit deutlicher abgesetzt, und die Ziffern auf der Lünette entstammen einem neuen Zeichensatz, der eigens für die Evolution-9-Kollektion entwickelt wurde. Wir haben Sie begeistert? Dann kontaktieren Sie uns gerne für weitere Informationen zu diesen Modellen!

Jaeger-LeCoultre: Sonne, Mond und Sterne

Im Rahmen der Watches & Wonders 2022 hat Jaeger-LeCoultre eine neue Kollektion himmlischer Uhren präsentiert. Wir sind besonders von drei neuen Modellen begeistert.
 ⁠
Die Manufaktur ist für ihre sportlichen und eleganten Uhren sowie für ihre zahlreichen mechanischen Uhrwerke bekannt. Ein Klassiker der Manufaktur ist die Atmos – eine 1928 kreierte Tischuhr. Deren Prinzip ist faszinierend: Die Mechanik der Anzeige bezieht ihre Energie einzig und allein aus Veränderungen der Lufttemperatur. Eine Abweichung von nur einem Grad etwa zwischen Tag und Nacht ist dafür bereits ausreichend. Nun präsentiert Jaeger-LeCoultre mit der „Atmos Hybris Mechanica Calibre 590“[LN1]  ein Objekt, in dessen Mittelpunkt das Sonnensystem steht. Das Modell stellt die Zyklen von Erde, Sonne und Mond dar – mit beeindruckender Präzision, in Echtzeit und 3-D. So entstand die bislang komplexeste Atmos der Manufaktur.

Ein weiteres neues Modell von Jaeger-LeCoultre ist die „Master Hybris Artistica Calibre 945“.
Die mit dem Kaliber 945 eingeführte Himmelskarten-Komplikation zeigt den Ablauf der Sternzeit anstelle der bürgerlichen Zeit an und stellt die Verbindung der Menschheit mit dem Kosmos auf dem Zifferblatt anschaulich und auf faszinierende Weise dar.
Auch die „Master Grande Tradition Calibre 984“ fasziniert! Die Uhrmacher von Jaeger-LeCoultre haben[LN2]  dem Weltzeitkaliber der Grande Maison eine prächtige Neuinterpretation übergezogen. Zwei weitere Neuheiten von der beliebten Uhrenmarke sind die Atmos Infinite und die Polaris Perpetual Calendar[LN3] , die auch neu auf der Watches & Wonders vorgestellt wurden. Lassen Sie es uns gerne wissen, wenn Sie sich für eins der Modelle interessieren. Wir sind immer für Sie da!

Weltpremiere bei Parmigianis Tonda

Die „Tonda PF GMT Rattrapante“ von Parmigiani bietet mit ihrer „Split-GMT-Funktion“ nie Dagewesenes.

Schlicht und dezent: „Tonda PF GMT Rattrapante“ ist ein klassischer Repräsentant der Manufaktur und bietet eine „Split-GMT-Funktion“: Zwei Stundenzeiger liegen unauffällig übereinander. Erst bei Betätigung eines Drückers an der Gehäuseseite trennen sich ihre Wege: Der eine bleibt auf der Ortszeit stehen, der andere begibt sich zur vorab eingestellten Heimatzeit. Ist die Angabe der zweiten Zeitzone nicht mehr gewünscht, rücken die beiden Zeiger wieder zusammen – wie bei einem Schleppzeiger-Chronographen. So wurde die GMT-Funktion noch nie realisiert. Daher ist die feine „Tonda PF GMT Rattrapante“ mit ihrem Edelstahlgehäuse und dem Automatikwerk eine Weltpremiere. 

Neben der „Tonda PF GMT Rattrapante“ hat die beliebte Uhrenmanufaktur Parmigiani auch noch ihre Kollektionen Tonda PF Skeleton, Tonda PF Flying Tourbillon und Tonda GT Chronograph um weitere neue Modelle ergänzt. Wir haben Ihr Interesse an einem dieser Modelle geweckt? Dann kontaktieren Sie uns gerne!

Oris punktet mit klassischem Design und farbkräftigem Anstrich

Mit der „ProPilot X Calibre 400“ setzt Oris einen leuchtend lachsfarbenen Akzent.

Die Schweizer Uhrenmarke will Freude an der Mechanik vermitteln und setzt dabei auf eine klassische Gestaltung mit fröhlicher Farbe: Die neue „ProPilot X Calibre 400“ fällt mit ihrem lachsfarbenen Zifferblatt auf. Das 39 Millimeter große Titangehäuse setzt mit der gerändelten Lünette einen weiteren Akzent. Die Neuheit ist mit dem hauseigenen antimagnetischen Fünftage-Automatikwerk ausgestattet. Wer es dezenter mag, für den gibt es das Modell auch mit grauem oder blauem Zifferblatt.

TAG Heuer: In tiefere Gefilde mit der neuen Aquaracer

Noch extremer, noch robuster: Das Modell „Aquaracer Professional 1000 Superdiver“ setzt die Geschichte der Aquaracer von TAG Heuer fort.
Die Neuheit von TAG Heuer ist mit ihrer Wasserdichtigkeit von 100 bar beziehungsweise 1000 Metern absolut profitauglich. Das macht sie auch optisch deutlich: Das Gehäuse aus Titan misst 45 Millimeter, trägt eine einseitig drehbare Keramiklünette und birgt ein gut ablesbares Zifferblatt. Darunter arbeitet zum ersten Mal das COSC-zertifizierte Automatikkaliber TH30-00, das exklusiv für TAG Heuer hergestellt wird.

Neben der „Aquaracer Professional 1000 Superdiver“ hat TAG Heuer noch die „Aquaracer Professional 300 Orange Diver“, die „Carrera X Porsche Limited Edition“ und die „Monaco Heuer 02 Gulf Special Edition“ herausgebracht. Für Informationen über diese Modelle sprechen Sie uns gerne jederzeit an.

Baume & Mercier spendiert der Linie Classima neue Modelle

Die Kollektion Classima von Baume & Mercier erhält drei neue Ausführungen mit Automatikwerk und Zifferblatt in Khaki, Schiefer und Silber.

Im Design konstant bleiben und sich dennoch zeitgemäß geben – das ist eine Kunst, die nur wenige Uhrenmarken beherrschen. Baume & Mercier ist zweifellos eine von ihnen. Das zeigt unter anderem der Erfolg der im letzten Jahr neu aufgelegten Riviera sowie ein Klassiker wie Hampton[LN4] . Nicht nur deren Kollektionen werden nun erweitert. Auch die Linie Classima bietet neue Modelle. Die runde Uhr mit den harmonisch ausbalancierten Proportionen wurde 2004 erstmals vorgestellt. Nun gibt es neue Material- und Farbkombinationen: Drei neue Automatikmodelle haben ihren Auftritt in Farben wie Khaki, Schiefer und Silber. Blickfang ist ein Modell in Bordeaux und Blau – im „City Look“, wie es bei Baume & Mercier heißt. Das 42 Millimeter große Edelstahlgehäuse wird an einem Textilband getragen, das dank eines Schnellwechselsystems getauscht [LN5] werden kann.

Für weitere Informationen zu den neuen Modellen der Kollektionen Classima, Hampton und Riviera kontaktieren Sie uns gerne jederzeit!

Entdecken Sie eine Auswahl unserer Uhren

Warenkorb (0)

Warenkorb