Präzise, robust und zuverlässig
Breitling spendiert einem Klassiker ein Update

Uhrenkenner aufgepasst: Breitling hat der Navitimer ein Update spendiert. Die Navitimer B03 Chronograph Rattrapante 45 kommt mit einer der raffiniertesten Komplikationen der Uhrmacherkunst.

 

1952 entwickelt Breitling einen Chronographen, der bis heute die Herzen der Uhrenfans auf der ganzen Welt höherschlagen lässt. Die Rede ist von der Navitimer, einer Uhr, die völlig zurecht den Status einer Uhrenlegende genießt.

 

 

Die Navitimer wurde schnell zu einer der bei Piloten beliebtesten Uhren. Mit ihr waren dank des kreisförmigen Rechenschiebers eine Reihe von luftfahrtrelevanten Berechnungen durchführbar. Der zeitlose Chronograph ist auf den ersten Blick zu erkennen und ist heute noch genauso angesagt wie bei seiner Einführung. Grund genug für Breitling, diesem Klassiker ein Update zu spendieren – in Form der Navitimer B03 Chronograph Rattrapante 45.

 

Navitimer mit Schleppzeiger-Uhrwerk

 

Diese neue Uhr besticht durch die ganz eigene Interpretation einer der raffiniertesten Komplikationen der Uhrmacherkunst: dem Schleppzeiger-Uhrwerk. Dieses Uhrwerk kann anhand zweier überlagerter zentraler Chronographenzeiger zwei Zeitabläufe gleichzeitig messen.

 

Die Navitimer B03 Chronograph Rattrapante 45 verfügt zudem über eine beidseitig drehbare Lünette mit einem kreisförmigen Rechenschieber – das Erkennungsmerkmal der Navitimer-Uhren von Breitling. Für den Kenner hält die Uhr ein weiteres Detail bereit. Während herkömmliche Navitimer das stilisierte „B“-Logo mit dem Anker an der Basis der Chronographenzeiger zeigen, wird das Logo hier auf zwei Zeiger aufgeteilt.

 

Das „B“ sitzt auf dem roten Chronographenzeiger und der Anker auf dem Schleppzeiger. Die beiden Bestandteile des Logos erscheinen also getrennt, wenn der Schleppzeiger angehalten wird, und fügen sich wieder zusammen, wenn man die Zeiger neu aneinander ausrichtet. In der Krone bei 3 Uhr befindet sich der Drücker für den Schleppzeiger. Über ihn lässt sich der Schleppzeiger während der Zeitmessung so oft wie nötig anhalten und neu starten. Dank dieser Funktion lassen sich zum Beispiel die Zeiten mehrerer Wettläufer gleichzeitig messen.

Die Uhr vereint die anspruchsvolle Technik mit einer beeindruckenden Ästhetik. Das Gehäuse ist aus 18-karätigem Rotgold gefertigt und mit 45 Millimetern Durchmesser sehr markant. Das Zifferblatt überzeugt in Stratos Grau, die Stundenindizes sowie die Stunden- und Minutenzeiger sind mit Super-LumiNova beschichtet. Damit sind sie in allen Lichtverhältnissen garantiert ablesbar.

 

Alligatorlederband hält Navitimer am Handgelenk

 

Im Inneren der Navitimer arbeitet das Breitling-Manufakturkaliber B03. Das COSC-zertifizierte Werk, das durch den transparenten Saphirboden der Uhr bei der Arbeit beaobachtet werden kann, bietet eine Gangreserve von rund 70 Stunden und ist durch eine fünfjährige Garantie abgedeckt. Die Uhr kommt mit einem schwarzen Alligatorlederarmband mit Dornschliesse.