Von Yachten und MEistern
Einzigartig: die ROLEX Yacht-Master II

Wer sein Leben am allerliebsten an Bord eines Segelschiffs verbringt, weiß genau: Eine Uhr muss bei einer Segelregatta ganz andere Anforderungen erfüllen als beim Wandern auf dem Berg. Auch der Uhrenmanufaktur ROLEX ist das natürlich bekannt – weshalb sie mit der Yacht-Master II eine Regatta-Expertin ins Rennen schickt.

 

Einzigartig auf der Welt ist sie, die ROLEX Oyster Perpetual Yacht-Master II. Einzigartig deshalb, weil dieser Chronograph auf Segelregattas spezialisiert ist – also perfekt für Segelbegeisterte und routinierte Skipper. Und ein Meister seines Fachs.

 

Einzigartige Funktionen

 

ROLEX hat exklusiv für die Yacht-Master II 2007 eine neue Funktion entwickelt: Hier sorgt ein einstellbarer Countdown in der entscheidenden Startphase für ein präzises Timing. Schließlich kommt es bei einer Regatta – wie bei jedem Geschwindigkeitswettbewerb – nun einmal sehr auf die Präzision an. Mit dieser mechanischen Funktion lässt sich ein Countdown von zehn Minuten bis zu einer Minute einstellen, der einen spezifischen Startablauf für die unterschiedlichen Regatten möglich macht. Dank des mechanischen Speichers erfolgt beim Reset eine Rückstellung auf die eingestellte Zeit, während nach dem Aktivieren des Countdowns dieser über die Flyback-Funktion „im Flug“ synchronisiert werden kann, um ihn dem offiziellen Countdown der Regatta exakt anzupassen. Die Funktion ist also technisch äußerst komplex, aber dennoch wunderbar leicht zu bedienen.

 

Perfektes Zusammenspiel von Uhrwerk und Lünette

 

Die ROLEX Oyster Perpetual Yacht-Master II steht dabei für eine neue Generation von Armbanduhren – weil hier das Uhrwerk auf einzigartige Art und Weise mit der Lünette zusammenspielt. Beispielsweise wird die vorherige Einstellung auf bis zu zehn Minuten über die drehbare Ring Command-Lünette aktiviert und wieder gesperrt. Auf der Lünette befindet sich darüber hinaus eine patentierte Cerachrom-Zahlenscheibe aus extrem widerstandsfähiger Keramik. Im Inneren des Oyster-Gehäuses schlägt zudem ein hochpräzises mechanisches Automatik-Manufakturwerk, das vom COSC als Chronometer der Superlative zertifiziert worden ist.

Höchste Qualität trifft auf ausgefeilte Technik und Design

 

Dass der Regatta-Chronograph sich außerdem nicht nur technisch ausgefeilt und von höchster Qualität präsentiert, sondern natürlich auch noch sehr gut aussieht, ist eigentlich selbstverständlich – kommt die Uhr doch aus dem Hause ROLEX. Sowohl das Gehäuse mit einem Durchmesser von 44 Millimetern als auch das Armband sind bei dem weiß-blauen Modell aus Edelstahl Oystersteel gefertigt. Das weiße Zifferblatt überzeugt mit auch im Dunkeln dank lang anhaltendem blauen Leuchten perfekt ablesbaren Chromalight-Indizes und Zeigern, eine Anzeige mit den arabischen Ziffern 1 bis 10 zeigt den einstellbaren Countdown an. Auch auf die kleine Sekunde verzichtet ROLEX nicht: Sie sitzt dezentral bei sechs Uhr.

 

Mit einer Gangreserve von etwa 72 Stunden hält die Oyster Perpetual Yacht-Master II außerdem auch dann besonders lange durch, wenn sie – aus welchen unvorstellbaren Gründen auch immer – einmal nicht durchgängig getragen werden kann. Und selbstverständlich ist sie, wie sollte es für einen waschechten Regatta-Chronographen anders sein, gegen Wasserspritzer geschützt: Sie hält dem Druck stand, der in einer Tiefe von etwa 100 Metern herrscht.