Sportliche Allrounder
Neu von NOMOS GLASHütte

Für alle, für die Sport eben kein Mord ist und beim Sporteln von der Uhr am Handgelenk so einiges erwarten, zieht NOMOS Glashütte zwei neue Uhren aus dem Hut: Die Tangente Sport neomatik 42 Datum und ihre Schwester Club Sport neomatik 42 Datum sind extrem robust, extrem widerstandsfähig und, ja, auch extrem sportlich. Und zwar sowohl über als auch unter Wasser!

 

So eine Uhr ist ja in fast allen Lebenslagen am Handgelenk dabei. Und was wäre, wenn sie nun tatsächlich immer dabei sein könnte? Also beim Laufen im Park. Beim Bahnenziehen im Schwimmbad. Beim Klettern in der Halle oder am Berg. Beim Fahrradfahren um den See herum und beim anschließenden Hineinhüpfen in denselben. Und nie müsste die Uhr abgelegt werden! Es sei denn natürlich, man möchte es. Wäre das nicht toll? Noch toller ist, dass so eine Uhr tatsächlich existiert! Beziehungsweise sogar gleich zwei in drei Varianten. Tangente Sport neomatik 42 Datum und Club Sport neomatik 42 Datum heißen sie. Die Uhren aus dem Hause NOMOS Glashütte sind pflegeleicht, extrem strapazierfähig und müssen nicht panisch gerettet werden, wenn sie einmal ins Wasser fallen. Dabei sehen sie aber so gut aus, dass man ihnen ihre Robustheit beinahe nicht abnimmt.

 

Gestatten: Tangente und Club Sport neomatik 42 Datum

 

Dank des kratzfesten Saphirglases und der neuen Dichtungen verhält sich das massive Edelstahlgehäuse fast wie ein kleiner Tresor, dessen Aufgabe es ist, das neomatik-Uhrwerk zu schützen. Weil es so flach ist, sind die Proportionen der Uhr alles andere als massig: Sie bleibt schön schlank, die eingesparte Höhe wird dabei für die neue Robustheit genutzt. Auffällig anders ist außerdem das Armband: Es ist aus Metall! Und nicht wie sonst charakteristisch für NOMOS Glashütte aus Leder. 145 Einzelteile werden zu dem Metallband handverschraubt, komplett wird es mit einer sowohl praktischen als auch formschönen Faltschließe. So ist die Uhr von Kopf bis Fuß ganz schön stylish – und macht über und unter Wasser eine hervorragende Figur. Apropos unter Wasser: Beide halten problemlos einem Druck stand, der bei einer Wassertiefe von etwa 30 bar, 304,80 Metern oder 1.000 Fuß herrscht. Da das für eine nicht explizit

als Taucheruhr ausgewiesene Uhr schon etwas Besonderes ist, trägt sie auf ihrem Zifferblatt stolz den Aufdruck „1.000 ft“. Da es dort unten mangels Licht aber doch etwas dunkler ist, sorgt Super-LumiNova für ein besonders kraftvolles Leuchten bei lichtarmen Bedingungen.

 

Zwei Modelle, drei Varianten

 

Am Schluss wird es nun Zeit, über die oben angedeuteten Varianten zu sprechen: Die Tangente Sport neomatik 42 Datum hat entweder ein weiß versilbertes oder blauschwarzes Zifferblatt, Tangente-typische Ziffern und eine kleine Sekunde bei sechs Uhr. Über den Ziffern und Indizes sind kleine rechteckige Stundenmarkierungen platziert, die wie die Zeiger im Dunkeln leuchten. Wer darauf angewiesen ist, das korrekte Datum zu wissen, wird sich zudem über die Datumsanzeige auf drei Uhr freuen – die übrigens bei der Club Sport neomatik 42 Datum an gleicher Stelle zu finden ist. Hier ist das Zifferblatt tiefschwarz, und sowohl Ziffern als auch Indizes sind wie die Zeiger mit Super-LumiNova gefüllt, und auch hier sitzt die kleine Sekunde auf sechs Uhr.