Zu Land, zu Wasser, in der Luft
Garmin hat mit der Marq Commander eine Uhr für alle Spezialkräfte im Angebot

Ob Abenteurer, Piloten, Kapitäne, Athleten oder Rennfahrer – für sie alle gab es in der Garmin Marq Reihe die passende Uhr. Mit dem sechsten Modell Commander legt der Uhrenhersteller nun eine taktische Tool Watch für Spezialeinheiten vor.

 

Die Garmin Marq Commander ist in jedem Einsatz der zuverlässige Begleiter, den sich Agenten in geheimer Mission, Krisenspezialkräfte der Bundeswehr oder Minentaucher bislang nur wünschen konnten. Sei es der Fallschirmsprung oder die lautlose Bewegung bei Nacht, mit der Commander am Arm haben Sie immer die wichtigen Daten im Blick.

 

Da wäre zum Beispiel der Dual-Position-Modus, der gleich zwei Koordinatensysteme gleichzeitig auf nur einem Datenbildschirm anzeigt. In Verbindung mit den integrierten topographischen Karten ein im Einsatz nicht zu unterschätzendes Feature. Besonders hilfreich dürfte sich die Kill-Switch-Funktion erweisen, sollte der Träger in gegnerische Hände gelangen. Mit ihr lassen sich alle Benutzerdaten mit nur einem einzigen Tastendruck löschen.

 

Mit dem Jumpmaster-Profil zum Landepunkt

 

Fallschirmspringer erhalten mit dem sogenannten Jumpmaster-Profil Unterstützung bei der exakten Navigation zum Landepunkt. Und wer bei einem Einsatz auf Nachtsichtgeräte angewiesen ist, wird dank des Nachtsichtmodus des Always-On-Displays der Garmin Marq Commander nicht im Stich gelassen.

 

Natürlich ist die Commander auch rein äußerlich für den Einsatz wie geschaffen. Das Design ist ganz in Mattschwarz gehalten, das Gehäuse und die Lünette bestehen aus DLC-beschichtetem Titan. Das Display der Uhr mit 46 Millimeter im Durchmesser ist in jeder Lage wunderbar ablesbar. Ein dreifarbiges Elite-Armband mit Jacquardwebung hält die Uhr sicher und komfortabel am Handgelenk.

Akku hält bis zu 12 Tage

 

Im Einsatz ist natürlich auch das Aufladen einer Uhr nicht immer möglich. Daher war Garmin die Entwicklung eines leistungsstarken Akkus wichtig. Im reinen Smartwatch-Modus hält die Marq Commander bis zu 12 Tage durch, im GPS-Modus sind es 28 Stunden. Diese Leistung kann durch ein Umschalten in den UltraTrac-Modus sogar noch auf 48 Stunden verbessert werden.

 

Das ist die Garmin Marq-Kollektion

 

Garmin hat mit der Marq-Kollektion die Tür zum Premium-Bereich weit aufgestoßen. Insgesamt umfasst diese mittlerweile sechs Modelle, die auf so klangvolle Namen wie Adventurer, Athlete, Aviator, Captain oder Driver, und jetzt eben auch noch Commander hören. Während jede einzelne Uhr über ganz spezifische Funktionen verfügt, sind sie allesamt geeignet, die eigene Performance zu tracken und zu analysieren und das eigene Trainingslevel stets im Blick zu behalten. Sei es Hobby, Passion oder Beruf – auf Marq ist jederzeit Verlass.