Kostenloser Versand und Rückversand Vertrauen seit 1874 Persönliche Beratung: +49 30 851 2020 (Mo. - Sa. 10.00 - 20.00 Uhr)
uhr_verlauf

Unser Ratgeber für den perfekten Verlobungsring

Wenn die Liebe zarte Bande knüpft und sich die schöne Momente wie Perlen aneinander reihen, erscheint das Leben in Regenbogenfarben. Vor allem die ersten gemeinsamen Erlebnisse lassen die Luft vibrieren und sorgen für knisternde Spannung: die erste Begegnung, der erste scheue Blick, der erste Kuss… Wenn sich zwei Seelenverwandte gefunden haben und die Herzen im Einklang schlagen, gibt es nur zwei Ereignisse, die dieses Gefühl noch krönen können. Das eine ist die Hochzeit, die mit traditionellen Riten und organisatorischen Belangen einer festgelegten Struktur folgt. Das andere, meist für einen Partner überraschende und daher noch romantischere Ereignis ist der Heiratsantrag, die bange Frage nach dem großen Ja.

WIE SOLL DER RING AUSSEHEN?

Es gibt keine Regel, wie ein perfekter Antrag auszusehen hat. Bekanntlich kann auch ein Ring aus dem Kaugummiautomaten die Augen leuchten lassen. Schöner und nachhaltiger ist jedoch ein Schmuckstück aus Silber, Gold oder Platin, das die Kostbarkeit der Liebe symbolisiert.

Die gute Nachricht: Mit dem richtigen Verlobungsring sind Hand und „Ja“-Wort der Angebeteten so gut wie in der Tasche. Doch wie sieht der ideale Verlobungsring aus? Schließlich gibt es unzählige Varianten für jeden Geschmack. 

Der Klassiker ist der Solitärring – ein Ring mit einem einzelnen Edelstein, meist einem Diamanten. Die Fassung des Steins kann dabei ganz unterschiedlich sein. Die Krappenfassung ist die klassische Variante, bei der der Edelstein von einem Chaton aus mehreren „Griffen“, den sogenannten Krappen, gehalten. Üblich sind vier oder sechs Krappen. 
Dann gibt es noch die Zargenfassung und die SpannfassungWir empfehlen Ihnen, sich in unserem Juweliergeschäft in Berlin ein Bild von den unterschiedlichen Möglichkeiten zu machen. Wir beraten Sie bei der Auswahl und helfen Ihnen einen Ring für den perfekten Antrag zu finden. 

 

Wie viel soll ein Verlobungsring kosten?

Der Verlobungsring ist eine einzigartige Gelegenheit, der Angebeteten seine Liebe zu zeigen und ihr ein ewigwährendes Symbol dafür zu schenken. Das Budget hängt natürlich stark von der eigenen finanziellen Situation ab. In den USA haben sich drei Monatsgehälter als Preisrahmen für den Verlobungsring etabliert. In Deutschland ist man bescheidener: Hierzulande gilt die Summe von einem halben bis zu einem Netto-Monatsgehalt als Faustregel. Da der Preis eines Verlobungsringes vor allem von der Größe und Qualität des verwendeten Brillanten abhängt, gehen wir bei Juwelier Lorenz bei der Beratung gerne auf Ihre individuellen Wünsche und Möglichkeiten ein. Wir bieten Ihnen gerne Verlobungsringe in unterschiedlichen Preisklassen zum Vergleich an.

WIE GROSS SOLL DER Diamant DES RINGES SEIN?

Als Symbol der Liebe und Verbundenheit soll der Verlobungsring natürlich möglichst brillant vom Ringfinger der zukünftigen Braut strahlen. Bei 99,9 Prozent aller Verlobungsringe strahlt ein Diamant vom Ringfinger der Frau. 

Beim Solitärring steht der fast freistehend gefasste Diamant besonders im Fokus. Bei Zargen und Spannfassungen wirkt der Diamant durch die Fassung mitunter kleiner, als er wirklich ist. Daher sollten Sie beim Kauf des Verlobungsringes nicht am Diamanten sparen – schließlich ist der Stein nicht nur ein bleibendes Zeichen der Liebe, sondern auch eine Anlage in bleibende Werte. Beispielsweise hat ein Brillant mit 0,1 ct einen Durchmesser von 3 mm. Für Verlobungsringe werden in der Regel Brillanten ab 0,25 ct (4,1 mm Durchmesser) verwendet. Besonders schön wirken natürlich größere Brillanten mit 0,5 ct oder sogar mehr.

Wie finde ich die richtige Ringgröße heraus?

Der Heiratsantrag soll ein perfekter Moment sein. Wenn die Liebste die Schachtel mit dem Verlobungsring öffnet und den Ring ansteckt, soll dieser natürlich auf Anhieb passen. Um keinen zu kleinen oder zu großen Ring auszuwählen, empfehlen wir Ihnen einen Ring, den Ihre zukünftige Frau gerne und oft am Ringfinger trägt, beim Kauf mitzunehmen. Wir messen dann gerne die Ringgröße für Sie aus und passen den Verlobungsring exakt an die gewählte Größe an. Alternativ können Sie auch mit einem Messschieber oder einem einfachen Lineal den Innendurchmesser des Rings ausmessen. Die gemessenen Millimeter multiplizieren Sie mit 3,14. Die Zahl entspricht dem Umfang und somit der jeweiligen Ringgröße. Für eine umfangreiche und kompetente Beratung stehen wir Ihnen jederzeit in unserem Juweliergeschäft in Berlin zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! 

 

 

Warenkorb (0)

Warenkorb